Diesmal (Die Konjunktiv-Liebe)

Es fängt immer ganz harmlos an
da fühl ich mich noch richtig gut,
doch dann folgt die Achterbahn
und ich stürz in eine Flut
von Emotionen
die in mir wohnen
und das werd ich jetzt vertonen…

Wer mich nicht kennt, dem sei beschrieben
ich hab ein w i r k l i c h e s Talent
mich in den Falschen zu verlieben,
sodass mein Herz fast ständig brennt.

Von einem Fehlgriff gleich zum nächsten
die Geschichte meines Lebens.
Obwohl´s mich in den Wahnsinn treibt,
den Lerneffekt such ich vergebens.

Ich verhalt mich nicht sehr schlau,
flieg wie die Motte Richtung Licht –
dabei WEISS ich ganz genau
was mir gut tut und was nicht.

Ich will einen der ZU mir steht
und nicht nur irgendwie auf mich steht.
Keinen der mir den Kopf verdreht
und dann wieder eigene Wege geht,

sondern einen, der bleibt.
Einen, der mir nicht schreibt,
dass er mich vermisst
während er eine andere küsst.

Der mir nicht sagt: “Es tut mir leid,
heut geht´s nicht, ich hab keine Zeit..”

Oder: „Ich find dich super, aaaber….“
und dann hör ich das Gelaber
von Freiheitsdrang und Unklarheit,
von Schuldgefühlen und Selbstmitleid,

nach dem Motto:
„Ich wünschte ich könnt, aber es geht einfach nicht!“
Und obwohl ich das kenn
ist´s wie ein Schlag ins Gesicht.

Jedes Mal zerplatzt ein Traum
so wie eine Seifenblase,
und die Frage steht im Raum:
Warum steck ich meine Nase
aber auch ständig in Geschichten,
die meinen Selbstwert so vernichten?

Wenn ich dann wieder solo bin
geb ich mich meinen Werten hin,
leb meinen Single-Masterplan
doch bald kommt schon der nächste Mann

der mir meinen Kopf verdreht –
nicht gleich, wenn er vor mir steht
doch es dauert nicht sehr lang
und ich vergess den Masterplan.

Denn diesmal ist es anders,
DU bist nicht so wie mein Ex.
Diesmal ist es anders,
denn es geht nicht nur um Sex.
Diesmal regieren nicht die Triebe!
Du und ich – das schmeckt nach Liebe.

Diesmal, dacht ich, steh ich drüber
doch jetzt erwischt es mich schon wieder.

Ich glaub ich brauch ´ne Therapie
denn ich schaff es einfach nie,
diesem Reiz zu widerstehen
den komplizierten Weg zu gehen

in der Hoffnung: Dieses Mal
endet die Story nicht fatal..

Wir wollten doch nur Freunde sein.
Zwei Kumpels die sich gut verstehen,
die über alles reden können und
sich nicht an die Wäsche gehen.

Doch die Rechnung geht nicht auf –
jetzt haben wir uns doch verknallt.
Gedanken an dich sind wie Musik,
die mir in den Ohren hallt.

Du schleichst dich nachts in meine Träume
und ich find das gar nicht komisch,
denn was wir im Geist aufführen
ist alles andre als platonisch.

Jetzt sind wir zerrissen
uns plagt das Gewissen,
noch ist nichts passiert
doch wir sind echt verwirrt.

Ich hab dich noch nicht berührt,
du hast mich noch nicht verführt,
wir wissen nicht, was wir da tun.
Fakt ist: Wir sind nicht immun
gegen die Chemie
und die kribbelnde Magie

Denn diesmal ist es anders.
Du und ich, wir sind komplex.
Diesmal ist es anders
denn es geht nicht nur um Sex.
Diesmal regieren nicht die Triebe!
Du und ich – das schmeckt nach Liebe.

Doch das Ticket in die Hölle,
durch die wir uns jetzt jagen
das haben wir uns selbst gekauft,
und ich wünscht du würdest sagen:

„Ich verlasse Frau und Kind
bin ab sofort für alles blind
außer für dich und deine Augen,
die mich in deine Seele saugen.
Ich vergess den Masterplan
und fang mit dir von vorne an!“

Aber…das wird nicht passieren.
Ich werd erneut mein Herz verlieren –
ich weiß, du machst mir Schwierigkeiten
und dennoch lass ich mich verleiten.

Ich denk mir nein, ich lass es sein
und kippe trotzdem wieder rein,
vergesse, wer ich selber bin
und geb mich Fantasien hin.

Denk mir: Diesmal ist es anders.
Deine Freundin ist bald Ex.
Diesmal ist es anders
und dann haben wir auch Sex!
In mir regen sich die Triebe,
denn du und ich – das schmeckt nach Liebe.

He da war doch dieser Schwur –
ich sagte mir: Keine Zensur
und keine Kompromisse mehr!
Dann kommt der Richtige daher!

Tja, ich bild mir dennoch ein,
ich hätt ihn schon in dir gefunden
und du erkennst es bloß noch nicht –
also verbring ich meine Stunden

damit dich zu vermissen.
Aus den Stunden werden Tage,
dieses Warten ist beschissen
und ich quäl mich mit der Frage:

Geht die Rechnung jemals auf?
Nimmt die Welt mal meinen Lauf?
Denn ich merk, auch dieses Mal
endet die Story für mich fatal.

Es IST diesmal nicht anders.
ICH bin wiedermal die Ex.
Das Einzige was anders ist:
Wir beide hatten nicht mal Sex.
Der Geist war stärker als die Triebe
und du und ich … nur Konjunktiv-Liebe.

Rechtlicher Hinweis:
Die Slamtexte auf dieser Webseite sind mein geistiges Eigentum und als solche von Literar Mechana urheberrechtlich geschützt.
Falls du sie verwenden möchtest, kontaktiere mich bitte.